BIOTRICKLINGFILTER UND BIOWÄSCHER | BIOLOGISCHE ABLUFTREINIGUNG

STRUKTURIERTE PACKUNGEN FÜR BIOLOGISCHE VERFAHREN

Bei der biologischen Geruchseliminierung können mit geringerem Aufwand und geringerem Einsatz von chemischen Mitteln bessere Wirkungsgrade erreicht werden als beim rein chemisch-oxidativen Verfahren.

Zunehmend werden biologische Verfahren eingesetzt. Zum Beispiel, um hochbelastete, gut wasserlösliche und biologische abbaubare Stoffe mittels Biowäscher zu eliminieren. Oder auch Biotricklingfilter, um Geruchsstoffe zu entfernen, die mittels anderer Verfahren, wie beispielsweise klassische Biofilter, Adsorptionsanlagen oder chemische Wäscher, nur schwer, platzintensiv und/oder mit hohen Betriebskosten gelöst werden können.

Biotrickling-Filter (BTF)

Der Biotricklingfilter besteht meist aus der Kombination eines Luftbefeuchters und einer oder mehreren nachgeschalteten Festbettreaktoren. Der zu reinigende Abluftstrom wird in der Befeuchterstufe mit Wasser nahezu gesättigt. Gleichzeitig werden gut wasserlösliche Stoffe, wie beispielsweise Ammoniak, und eventuell vorhandene Stäube gelöst. Der vorkonditionierte Abluftstrom tritt danach in den Festbettreaktor, den eigentlichen Biotricklingfilter, ein.

Dieser BTF besteht aus einem Festbettbett aus strukturieren Kunststoffpackungen, welche als Aufwuchsfläche für die Bakterien dienen. Der vorkonditionierte Abluftstrom tritt in den BTF ein und strömt in intensivem Kontakt mit dem Bakterienbewuchs durch die Kolonne. Die Absorptionsflüssigkeit, welche von oben auf die Packung aufgegeben wird, dient zur weiteren Befeuchtung sowie zur Zuführung von Nährstoffen, welche in Form von NKP-Dünger dem System zudosiert werden. Mittels pH-Wert-Messung und Regelung werden für den Biofilm optimale Bedingungen geschaffen.

Die Zusammensetzung des Biofilms passt sich dabei dem zugeführten Nahrungsangebot an. Dabei wird ein Großteil der verstoffwechselten Komponenten zu Kohlendioxid veratmet. Ein kleiner Teil wird in weitere Biomasse umgesetzt und setzt sich auf der Packung an bzw. wird als dünne Suspension im Kreislauf gefahren.

Von Zeit zu Zeit muss ein Teil der überschüssigen Biomasse aus dem System ausgeschleust werden. Hierzu wird in zeitlich festgelegten Abständen oder bei Bedarf die Packung gespült und so von überschüssiger Biomasse befreit.

Die Planung eines optimierten Biotricklingfilters erfordert eine ideale Auswahl und Auslegung der einzusetzenden Packung sowie des Berieselungssystems. Typ, Struktur und Materialeigenschaften sowie Betthöhe und Durchmesser des BTF müssen optimal aufeinander abgestimmt werden. Unsere Spezialisten sind Ihnen hierbei gerne behilflich oder bieten ein komplettes Engineering und Design an.